Der Vermögensausweis – Wie lesen Sie ihn richtig?

Der Vermögensausweis
23. August 2021
Das Wichtigste im Überblick
  • Der Vermögensausweis wird Ihnen regelmässig ausgestellt

  • Sie erhalten eine aktuelle Übersicht Ihrer Anlagen und deren Entwicklung 

  • Sie sehen wie sich Ihr Fondsguthaben im Vorjahr entwickelt hat

  • Sie sehen wie sich die Anzahl Ihrer Fondsanteile entwickelt

  • Sie sehen die Anzahl- sowie Preisentwicklung der Fonds

Wie ist der aktuelle Stand meiner Anlage und wie hoch war die Rendite im letzten Jahr? Sollte ich etwas ändern oder ihrer Entwicklung freien Lauf lassen? Das sind wichtige Fragen, mit denen sich jeder Anleger regelmässig konfrontiert sehen sollte. Der Vermögensausweis ist dabei eine der wichtigsten Entscheidungsgrundlagen. In diesem Artikel erfahren Sie, was der Vermögensausweis ist, wie Sie ihn am besten lesen und wie Sie daraus Handlungsempfehlungen ableiten. 

Der Vermögensausweis – Was ist das?

Der Vermögensausweis, manchmal auch Wert- oder Standmitteilung genannt, wird Ihnen periodisch von der Finanzinstitution Ihrer Anlage ausgestellt bzw. auf Anfrage ausgehändigt. Er gibt Ihnen Auskunft über die Entwicklung Ihrer Anlage und detaillierte Performance-Kennzahlen. Kurz gesagt ist der Vermögensausweis der jährliche Kontoauszug einer Versicherung. Empfehlenswert ist dabei mindestens ein jährlicher Bezug des Vermögensausweises, um so die Entwicklung Ihrer Anlage im Blick zu haben.  

Welchen Sinn und Zweck hat der Vermögensausweis?

Sinn und Zweck des Vermögensausweises ist es, eine aktuelle Übersicht Ihrer Anlagen und deren Entwicklung zu geben. Ihre einzelnen Vermögenswerte und Verpflichtungen werden zu aktuellen Kursen bewertet und visualisiert. Dieser Schritt ist sehr wichtig, wenn es darum geht, Ihren Finanzbedarf im Alter einzuschätzen.

Zum Einen wird Ihnen eine Übersicht über die Zusammensetzung Ihres Anlagevermögens tabellarisch und grafisch geboten und zum Anderen die Wertentwicklung analysiert. Die aufgeführten Informationen stellen eine wichtige Entscheidungsgrundlage für Sie dar. Anleger sind über die Entwicklung der Zahlen manchmal nicht erfreut. Sinkende Renditen, Niedrigzinsen und trübe Aussichten können sich nachteilig auf die Anlage auswirken. Der Vermögensausweis kann als Anlass dienen, um Ihre Anlagestrategie zu optimieren.

Finden Sie Ihren Berater in der Nähe

Persönlich beraten lassen

Berater finden

Ein beispielhafter Vermögensausweis der Liechtenstein Life 

Ihr persönlicher Vermögensausweis wird jährlich meist im Februar im Prosperity Kundenclub zur Verfügung gestellt oder Ihnen postalisch zugesendet. 

Sie erhalten von uns folgende Dokumente:

  • ein Anschreiben,
  • den Vermögensausweis mit folgenden Details: das Fondsguthaben per 31.12. des Vorjahres,
  • die Information zu etwaigen vereinbarten Garantien,
  • eine grafisch dargestellte Hochrechnung des möglichen Fondsguthabens,
  • die im Verlauf des Jahres erwirtschaftete Anlagerendite,
  • ein obligatorisches Informationsschreiben zum AIA / FATCA
  • den Steuerausweis über den Steuerwert (3B) bzw. die Bescheinigung über Vorsorgebeiträge (3A).   

Auf der ersten Seite Ihres persönlichen Vermögensausweises zeigen wir Ihnen anhand eines Balkendiagramms wie sich Ihr Fondsguthaben im Vorjahr entwickelt hat. Hier sehen Sie auf den ersten Blick den Zuwachs Ihrer Anlage. Außerdem sind die wichtigsten Vertragsinformationen tabellarisch aufgeführt: 

Auf der zweiten Seite sehen Sie Ihre Fondsanteile der zwei Vorjahre in zwei Tabellen aufgelistet. Aus dieser Darstellung wird ersichtlich, wie sich die Anzahl Ihrer Fondsanteile, zum Beispiel durch regelmässige Sparbeiträge entwickelt. Dadurch können Sie zum Einen die Preisentwicklung der jeweiligen Fonds vergleichen, sowie zum Anderen Ihr persönliches Anlageverhalten reflektieren: 

Fondsanteile im Vergleich zum Vorjahr
Fondsanteile im Vergleich zum Vorjahr

Zur weiteren Erläuterung werden Ihnen auf Seite 3 des Vermögensausweises der Liechtenstein Life gesondert die Anzahl- sowie Preisentwicklung der Fonds aufgelistet:

Anzahl- sowie Preisentwicklung der Fonds
Anzahl- sowie Preisentwicklung der Fonds

In der folgenden Hochrechnung auf Seite 4 sehen Sie für angenommene konstante Wertentwicklungen von 3%, 6% und 9% die theoretische Entwicklung Ihres Fondsguthabens zum Versicherungsstichtag (maximal bis zum 67. Lebensjahres des Versicherungsnehmers). Grundlage dafür sind die aktuell bestehenden Vertragsvereinbarungen Ihrer Versicherung. 

Bitte beachten Sie

Die angegebenen Werte dienen nur Illustrationszwecken und sind unter keinen Umständen garantiert. Die tatsächliche Entwicklung der Fonds in Ihrem Versicherungsvertrag unterliegt den realen Schwankungen auf dem Kapitalmarkt und ist nicht wie oben angenommen konstant über die gesamte Laufzeit des Vertrages.

Wertentwicklung des Fondsguthabens bei verschiedenen Zinssätzen
Wertentwicklung des Fondsguthabens bei verschiedenen Zinssätzen

Abschliessend wird in Ihrem Vermögensausweis die allgemeine Entwicklung Ihres Versicherungsvertrages tabellarisch dargestellt. Das Fondsguthaben Ihrer Police zu den relevanten Zeitpunkten wird aufgeführt und Ab- bzw. Zuzüge werden nachvollziehbar aufgelistet, sodass für Sie maximale Transparenz gewährleistet wird. 

Entwicklung Ihres Versicherungsvertrages
Entwicklung Ihres Versicherungsvertrages
Finden Sie Ihren Berater in der Nähe

Persönlich beraten lassen

Berater finden
Empfohlene Artikel
Vermögen aufbauen
ETF als Altersvorsorge
ETF als AltersvorsorgeEine beliebte Möglichkeit für Geldanlagen sind ETFs. Wir zeigen Ihnen warum das so ist und wie Sie ETFs für Ihre Altersvorsorge nutzen können.