Serviceumfrage 2021

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen für die Serviceumfrage 2021 der Liechtenstein Life Assurance AG

Die Veranstalter des Gewinnspiels sind gemeinsam die: Liechtenstein Life Assurance AG, Industriering 37 in 9491 Ruggell / Liechtenstein Handelsregister Liechtenstein, Amt für Justiz FL-0002.254.494-2
Präsident des Verwaltungsrates Herr Gilles Meyer, MBA
Geschäftsführung: Michael Blank, Gordon Diehr, Dr. Aron Veress

, sowie die prosperity brokershome AG, Industriering 40 in 9491 Ruggell / Liechtenstein
E-Mail: info@brokershome.li
T +423 340 03 23
Handelsregister Liechtenstein, Amt für Justiz FL-0002.612.021-6
Verwaltungsrat: Christoph Böckle, Reto Näscher
Geschäftsführung: Holger Roth

, die cashyou AG, Industriering 40 in 9491 Ruggell / Liechtenstein
E-Mail: office@cashyou.ag
T +42334003 22
Handelsregister Liechtenstein, Amt für Justiz FL-000.2.593.960-8
Verwaltungsrat: Christoph Böckle, Reto Näscher
Geschäftsführung: Jürgen Ender

, die prosperity solutions AG, Industriering 40 in 9491 Ruggell / Liechtenstein
E-Mail: hello@prosperity.app
T +423 340 03 21
Handelsregister Liechtenstein, Amt für Justiz FL-0002.333.030-4
Verwaltungsrat Christoph Böckle, Reto Näscher
Geschäftsführung: Holger Roth

und die the prosperity company AG, Industriering 40 in 9491 Ruggell / Liechtenstein
E-Mail: info@theprosperity.company
T +423 340 03 20
Handelsregister Liechtenstein, Amt für Justiz FL-0002.516.848-6
Präsident des Verwaltungsrates Christoph Böckle
Geschäftsführung: Dr. Stefan Debortoli, Reto Näscher, Holger Roth, Dr. Aron Veress

(nachfolgend zusammen «Veranstalter» genannt).

Teilnehmen am Gewinnspiel können alle volljährigen natürlichen Personen, die für sich selbst die Serviceumfrage des Veranstalters ausfüllen und in Kooperation mit einem der Veranstalter stehen (Geschäftspartner und deren Mitarbeiter). Teilnahmeschluss ist der 31.01.2022.

Bei falschen, nicht ernstlich gemeinten oder unsinnigen Angaben im Fragebogen behalten sich die Veranstalter das Recht vor, die betreffende Person von der Teilnahme auszuschließen. Nicht teilnehmen dürfen Mitarbeiter der Veranstalter und deren Angehörige.

Jeder Teilnehmende überlässt als Gegenleistung für die Teilnahme am Gewinnspiel den Veranstaltern die in der Serviceumfrage des Veranstalters angegebenen Daten zur Verarbeitung, Speicherung und nachfolgend genannten Verwendung durch die Veranstalter. Die Daten sollen für Werbung zu Produkten und Angeboten der Veranstalter für geschäftliche bzw. gewerbliche Kontakte per Email, Newsletter oder Telefon durch einen oder mehrere der Veranstalter gegenüber dem Teilnehmenden verwendet werden. Es erfolgt keine Werbung an Verbraucher.

Widerspruchsrecht und Löschungsrecht

Jeder Teilnehmende hat das Recht, gegenüber den Veranstaltern oder einem der Veranstalter einer Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zum vorgenannten Verwendungszwecken ganz oder teilweise zu widersprechen. Jeder Teilnehmende hat weiter das Recht, von den Veranstaltern oder einem der Veranstalter eine Löschung seiner personenbezogenen Daten ganz oder teilweise zu verlangen. Ein Löschungsbegehren vor der Bestimmung des Gewinners kann jedoch dazu führen, dass die Teilnahme am Losentscheid mangels der hierfür notwendigen Daten nicht mehr möglich ist.

  • Die Veranstalter vergeben als Gewinn drei Mal ein Apple iPad Pro. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Allfällige Steuern und Abgaben im Zusammenhang mit dem Gewinn sind vom jeweiligen Gewinner zu tragen.
  • Die Veranstalter übernehmen keine Haftung oder Gewährleistung für den bezogenen Gewinn oder eine bestimmte Beschaffenheit des Gewinns.
  • Mittels Zufallsauswahl wird unter den Teilnehmenden per Losentscheid ein Gewinner bestimmt. Diese Verlosung findet am 03.02.2022 in den Räumlichkeiten eines der Veranstalter statt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird per E-Mail informiert; innerhalb von 7 Werktagen nach dem Losentscheid geben die Veranstalter die drei Apple iPad Pro zur Zustellung per Post an die Gewinner auf. Die Veranstalter werden durch die Übergabe des Gewinns an die Post von der Pflicht zur Leistung des Gewinns gegenüber dem Gewinner frei. Gerichtsstand für Streitigkeiten in Zusammenhang mit diesem Gewinnspiel ist Ruggell im Fürstentum Liechtenstein. Vorvertraglich wie vertraglich findet liechtensteinisches Recht Anwendung. Sollte eine der vorliegenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.

Datenschutzhinweis für die Teilnehmenden am Gewinnspiel

Nachfolgend informieren wir Sie als Teilnehmenden an der Serviceumfrage 2021 bezüglich dem dadurch mit den Veranstaltern bestehenden Vertragsverhältnis über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Veranstalter (im Folgenden auch „wir“) und die nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung der Veranstalter

the prosperity company AG, Industriering 3, 9491 Ruggell, Fürstentum Liechtenstein; Telefon +4233400320; E-Mail-Adresse: info@theprosperity.company. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per Post unter der oben genannten Adresse mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“.

Kategorien der personenbezogenen Daten und deren Erhebung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten betroffener Personen, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten. Relevante personenbezogene Daten sind Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Beruf), Zulassungsdaten (z.B. Gewerbezulassung, Eintragung Vermittlerverzeichnis), Daten über Ihre Nutzung von unseren angebotenen Telemedien (z. B. Zeitpunkt des Aufrufs unserer Webseiten, Apps oder Newsletter, angewählte Seiten von uns bzw. Einträge) sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten sein.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des liechtensteinischen Datenschutzgesetzes (DSG) sowie aller weiteren massgeblichen Gesetze. Nehmen Sie an unserer Serviceumfrage teil, verarbeiten wir die von Ihnen hierbei angegebenen Daten zur Durchführung des Vertragsverhältnisses (Losentscheid und vereinbarter Zweckverwendung. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen personenbezogener Daten für vorvertragliche und vertragliche Zwecke ist Artikel 6 Absatz 1 b) DSGVO. Darüber hinaus verarbeiten wir die personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z. B. handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungs- und Kontrollpflichten. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen (z.B. aufgrund Steuergesetzen) i. V. m. Artikel 6 Absatz 1 c) DSGVO. Sollten wir die personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren, damit sie die betroffenen Personen informieren können.

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Bei uns erhalten diejenigen Stellen die Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Artikel 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Softwareengineering, Logistik, Druckdienstleistungen, Kommunikation, Assisteure, Vertrieb und Marketing. Informationen über die Daten dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein: Wir bedienen uns zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten zum Teil externer Dienstleister. Eine Auflistung der hier vorstehend genannten Empfänger, zu denen nicht nur vorübergehende Geschäftsbeziehungen bestehen, können Sie unserer Dienstleisterliste in der jeweils aktuellen Version auf unserer Homepage in der Rubrik „Datenschutz“ entnehmen. Für ggf. weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte unter der oben genannten Adresse an den Verantwortlichen.

Dauer der Datenspeicherung

Wir löschen die personenbezogenen Daten, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreissig Jahren). Zudem speichern wir die personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Personen- und Gesellschaftsrecht und dem Steuergesetz. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren.

Betroffenenrechte

Die betroffene Person kann unter der oben genannten Adresse Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten Daten nach Artikel 15 DSGVO verlangen. Darüber hinaus kann sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO oder die Löschung ihrer Daten nach Artikel 17 DSGVO verlangen. Der betroffenen Person kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung ihrer Daten nach Artikel 18 DSGVO sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format nach Artikel 20 DSGVO zustehen. Ferner besteht ein Widerrufsrecht nach Artikel 7 Absatz 3 DSGVO hinsichtlich Ihrer erteilten Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Daneben hat die betroffene Person ein Widerspruchsrecht nach Artikel 21 Absatz 1 DSGVO gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf Grundlage des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder Buchstabe f (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) sowie ein Widerspruchsrecht nach Artikel 21 Absatz 2 DSGVO gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke der Direktwerbung. Ein vorstehender Widerruf oder Widerspruch kann von der betroffenen Person an unsere oben genannten Kontaktdaten formfrei erfolgen.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen. Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

Beschwerderecht

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde zu datenschutzrechtlichen Sachverhalten an unseren Datenschutzbeauftragten oder nach Artikel 77 DSGVO an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist: Datenschutzstelle, Städtle 38, Postfach 684, 9490 Vaduz, Fürstentum Liechtenstein; Telefon +423 236 60 90; E-Mail-Adresse info.dss@llv.li.

Datenübermittlung in ein Drittland

Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EU und EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind, es sei denn, die Übermittlung ist gesetzlich vorgeschrieben bzw. behördlich oder gerichtlich angeordnet. Aktuell übermitteln wir personenbezogene Daten an Dienstleister ausserhalb der EU in den USA und in der Schweiz. Die EU-Kommission hat für die beiden am 12 Juli 2016 bzw. am 26. Juli 2000 beschlossen, dass dort die personenbezogenen Daten genauso geschützt sind wie in der Europäischen Union. Daneben ist es im Rahmen der Fernwartung von Standard-IT-Komponenten und -Systemen zur Fehlerbehebung oder Wartung im Einzelfall nicht auszuschliessen, dass ein IT-Dienstleister aus einem Drittland (z. B. USA) in seltenen Fällen gesteuert und begrenzt Einsicht in personenbezogene Daten erhält bzw. sich die oft nur theoretische Zugriffsmöglichkeit nicht ausschliessen lässt. Sofern es gesetzlich vorgegeben ist, werden wir Sie über die Datenübermittlung gesondert informieren, damit sie die betroffenen Personen informieren können.